Schiclub UVB Hinzenbach
Das Skisprungzentrum von Oberösterreich

Neubau weltcuptaugliche HS 94 Meter Schanze

Da das Projekt Waldzell von den dortigen Betreibern nicht umgesetzt werden konnte und man in OÖ aber eine moderne größere Mattensprungschanze benötigte, erfolgte 2006 der Spatenstich für eine vorerst HS 65m Schanze zu nationalen Zwecken. Nach Beratungen mit dem ÖSV der FIS und dem Land OÖ wurde dieses Projekt jedoch nach Baubeginn auf eine HS 94 m mit Mattenbelegung, Aufstiegshilfe, Flutlichtanlage, Beschneiungsanlage und Eisspur abgeändert, da eine internationale Nutzung und Auslastung mit Weltcupveranstaltungen angestrebt und forciert wurde.

Im Herbst 2010 wurde diese neue Anlage, nach den weltweit modernsten und neuesten Kriterien und Richtlinien errichtet, fertig gestellt. Durch die harmonische Einbindung der bereits bestehenden 10m, 20m und 45 m Schanze konnte somit  ein topmodernes Skisprunglandesleistungszentrum eröffnet werden, welches sich unter dem Namen „Skisprungarena Hinzenbach“ ab 2011 mit dem ersten FIS Skisprung Sommer Grandprix der Herren und ab 2012 mit dem ersten FIS Damen Skisprungweltcup international einen Namen als hervorragender Veranstalter von Großveranstaltungen machen konnte. Seit dieser Zeit finden diese beiden FIS Veranstaltungen regelmäßig in Hinzenbach statt und werden vom ORF live weltweit übertragen.  Mehr als 400 freiwillige Helfer tragen 2 x pro Jahr dazu bei, dass diese Veranstaltungen mit mehr als 10.000 Zuschauern so erfolgreich durchgeführt werden können.

Der UVB Hinzenbach veranstaltet seit jeher Skisprungwinterbewerbe bzw seit 1980 Skisprungmattenbewerbe. Besonderes Engagement gehört auch dem Kinder und Schülerbereich. 1994 wurde erstmals im Sommer ein internationales Mattenskispringen für Kinder und Schüler mit Teilnehmern aus Tschechien, BRD und ganz Österreich durchgeführt, welches im Sommer 1999 über Initiative unseres Clubs zusammen mit den Vereinen Bischofshofen, Reit im Winkel (BRD) und Berchtesgaden (BRD) erstmals in Europa als internationale Mattenschanzentournee für Kinder neu konzipiert bzw ins Leben gerufen wurde. Diese Idee erwies sich als großartiger Erfolg und der Bewerb wird nun jährlich mit großer Begeisterung durchgeführt. Natürlich finden auch noch Landes- und Austriacup Veranstaltungen sowie der Goldicup statt.

Mit den vielen Trainingskursen von in- und ausländischen Mannschaften sowie den nationalen und internationalen Veranstaltungen ist die Anlage voll ausgelastet und erreicht somit eine jährliche Wertschöpfung von über 500.000,- Euro.