Schiclub UVB Hinzenbach
Das Skisprungzentrum von Oberösterreich

Die Ära Rathmayr

Josef Rathmayr

Ende der Sechzigerjahre hatte Josef RATHMAYR, damals noch nordischer Sportwart, erkannt, daß in dieser Sportart ein neues Zeitalter gekommen war und nicht mehr im Lehrlings- sondern im Schulalter unter 10 Jahren begonnen werden mußte. Die gesetzte Aktivität hatte 1972 Früchte getragen. Sein Sohn Siegfried RATHMAYR konnte in diesem Jahr den österreichischen Meistertitel in Mürzzuschlag/Stmk. sowie den Austriacupsieg erreichen. Dies gab natürlich dem Verein sowie dem LSVOÖ großen Auftrieb. In der Folge gab es dank guter Vereinsarbeit und der guten Zusammenarbeit mit dem Landestrainer Richard DIESS weitere Österr. Meister, Vizemeister, Austriacupsieger und weitere Spitzenplätze bei diversen Wettkämpfen. Bis 1976 waren die nordischen Schisportler im Schiclub Eferding als Sektion integriert. 1977 trennten sich die Schispringer vom Eferdinger Schiclub und es wurde der Schiclub UNION VOLKSBANK HINZENBACH gegründet Als Obmann wurde Josef RATHMAYR gewählt, der früher selbst im Schisprungsport sehr gute Erfolge erzielte und bisher ja als Sportwart in Eferding tätig war. 1978 absolvierten die ersten Hinzenbacher Springer positiv die Aufnahmeprüfung für die Internatsschule für Schisportler in Stams, die mittlerweile von zahlreichen Nachwuchsspringern aus unserem Verein besucht wurde.