Schiclub UVB Hinzenbach
Das Skisprungzentrum von Oberösterreich

Seit 1933

Schispringen im Bezirk Eferding gibt es schon seit 1933. Es war ein mühevoller und weiter Weg vor fünfzig Jahren, der Schi im unwegsamen Gelände war dem damals noch so häufigen Fußmarsch ein Behelfsmittel, als Idealisten und Freunde dieses Sportes aus Eferding das damals noch so seltene Schispringen begonnen haben. Die steilen Hänge am Fuße des Schaunburgerwaldes haben sich damals wie heute ideal angetan, um in Eferding einen Springerverein zu gründen, der heute der älteste des Landes ist. Das Schispringen hat schon damals jung und alt fasziniert, die Älteren als Funktionäre, die Jugend als Aktive. So begann mit Rudi Lidauer, Heinrich Dorn und einigen mehr im Winter 1932/33 die Geschichte des nordischen Schilaufes auf dem Hang der Häuselgstötten am Roten Weg. Die Schanze wurde einige Male verlegt, umgebaut und verbessert Ende der dreißiger Jahre wurde die Schanze auf den Hang Aigner Sägewerk verlegt, womit das Schispringen immer mehr Interesse und Bedeutung gewonnen hat.